Schulsanitätsdienst an der Martinsschule

 

SchülerInnen helfen SchülerInnen

 
Das dritte ereignisreiche Schuljahr liegt nun hinter den Schülerinnen und Schüler des Sanitätsdienstes. In diesem Jahr wurden wieder 11 SchülerInnen der Klasse 7 mit tatkräftiger und fachlicher Unterstützung der Johanniter Jugend ausgebildet.
 

… weiter

 

Die Voraussetzung um als Schulsanitäter tätig zu sein ist eine Ersthelferausbildung, die an 4 Projekttagen von der Johanniterjugend durchgeführt wurde. Eine Teilnahmebescheinigung und ein besonderer Vermerk in das Zeugnis waren eine kleine Belohnung für die engagierten SchülerInnen.

Es wurden wieder im Laufe des Jahres mehrere Auffrischungskurse durchgeführt bei der die geübten und gelernten Ersthilfemaßnahmen wiederholt wurden. Im Mittelpunkt der regelmäßigen Treffen standen nicht nur Besprechungen sondern auch gemeinsamer Freizeitspaß, interessante Fortbildungen und Exkursionen. So besuchte die Klasse 7 die Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes und hatte die einmalige Gelegenheit einen Rettungswagen von innen zu sehen und viele Fragen an den Rettungssanitäter zu stellen. Ein besonderes Erlebnis war auch das Fortbildungswochenende der Johanniter Jugend in Stuttgart. Beim größten Schulsanitätswochenende der Johanniter-Jugend in Deutschland trafen sich knapp 250 Schulsanis aus ganz Baden-Württemberg um sich gemeinsam fortzubilden, kennen zu lernen und Spaß zu haben.

Wie in den vergangenen Jahren stagnierten die Einsatzzahlen auf etwa 40 Einsätze. Zumeist waren es kleine Verletzungen die mit einem Wundpflaster bei Hautabschürfungen oder Kühlung bei einer Prellung behoben werden konnten.

Für den Schulsozialarbeiter, der den Schulsanitätsdienst an der Martinsschule mitinitiierte, war es interessant zu beobachten wie Schulsanitäter/-innen für Ihre Mitschüler Verantwortung übernahmen. Sie waren bei Unfällen an der Schule als Erste zur Stelle und informierten, wenn nötig, die Lehrkraft. Das sind wichtige Aufgaben, die Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit erfordern.

 
 
 
<<zurück